Astern brennen

                                                       Astern brennen

 

                                                            Lebewohl kleine Aster und ruhe sanft.

Lila warf dein Schatteneinen Krampf.

Doch jene die zum Lichtstreben,

können doch nicht sehen.

Blindlings liegen gelassen,

dauern sie dahin.

Mit ihren Leibern vollAstern brennen Kerzen.

Trauer scheint im Schattenmeiner Seele zu liegen.

Dauern wir nicht alle wiesie dahin ?

Blut fließt durch unsereAdern,

wohl Gott gewollt.

Leben kriecht und siecht sodurch die Welt.

Glaubst du, dass unsereLiebe hält ?

Gottes Wort zählt ein Lebenlang, und danach.

Man braucht es nur Glauben,wenn man kann.

Ruhe wohl kleine Aster,mein Leben lang.

 

 

                                                       

 

Radio Paralax

Radio Paralax